5 gute Gründe, auf den Weihnachtsmarkt zu gehen

Es gibt wohl kaum eine Stadt, in der während der Adventszeit nicht zumindest zeitweise ein Weihnachtsmarkt stattfindet. Manche Weihnachtsmärkte – wie beispielsweise der Dresdner Striezelmarkt oder der Nürnberger Christkindlesmarkt – sind sogar regelrecht legendär. Doch egal, ob es Sie auf einen der großen Märkte zieht oder Sie den kleinen gemütlichen Weihnachtsmarkt bevorzugen, ein paar Dinge haben sie alle gemeinsam, für die sich ein Besuch in jedem Fall lohnt.

Glühwein

Zugegeben – vielleicht ist ein alkoholisches Getränk nicht unbedingt der ursprüngliche Sinn und Zweck eines Weihnachtsmarktes. Dennoch ist Glühwein wohl eine der ersten Sachen, die uns in den Kopf kommen, wenn wir an Weihnachtsmärkte denken. Gerade wenn der Winter sich tatsächlich auch mal als solcher zeigt und es so kalt ist, dass der Atem vor den Mündern zu kleinen weißen Wölkchen wird, ist ein schöner heißer Glühwein genau das richtige. Und besonders gut schmeckt er, wenn man ihn gemeinsam mit Freunden trinkt.

Wer das klassische Adventsgetränk nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt, sondern auch zu Hause genießen möchte, für den haben wir hier ein einfaches Rezept für selbstgemachten Glühwein:

  • 1 Flasche Rotwein
  • 1 Orange, ungespritzt, in Scheiben geschnitten
  • 2-3 EL Zucker
  • 2 Zimtstangen
  • 3 Gewürznelken
  • Nach Belieben einige Kapseln Kardamom

Den Rotwein in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erwärmen. Dabei darauf achten, dass der Rotwein nicht anfängt zu kochen. Die restlichen Zutaten hinzugeben und kurz mit erwärmen. Dann den Topf vom Herd nehmen und mit geschlossenem Deckel etwa eine Stunde ziehen lassen. Vor dem Servieren erneut erwärmen und mit einer Schöpfkelle in Tassen füllen.

Tipp: Wer es etwas fruchtiger mag kann auch zwei oder drei Beutel Früchtetee mit in den Glühwein geben.

Lebkuchenherzen

Sie mögen vielleicht etwas kitschig sein, doch wir finden Lebkuchenherzen einfach toll!

Auf den meisten Weihnachtsmärkten findet man diverse Stände mit Süßigkeiten, die selbstverständlich auch die bunt verzierten Herzen aus Lebkuchen im Sortiment haben. Und die Auswahl ist groß: ob ein klassisches „Ich liebe dich!“, ein „Beste Mama“ oder doch „Du süße Zuckermaus“ – die Sprüche auf den Lebkuchenherzen sind vielfältig.

Zudem variiert die Größe der Lebkuchenherzen enorm: vom praktischen Handtaschenformat bis zur Größe eines Wagenrads ist so ziemlich alles vertreten. Bleibt am Ende nur noch die Frage: aufheben oder direkt vernaschen?

Gebrannte Mandeln

Wo es Lebkuchenherzen gibt, da sind für gewöhnlich auch gebrannte Mandeln nicht weit. „Gebrannt“ heißt in diesem Zusammenhang eigentlich so viel wie „karamellisiert“ – die Mandeln werden unter Zugabe von Wasser und Zucker und unter ständigem Rühren erhitzt. Der Zucker karamellisiert und bildet so die charakteristische süße Kruste.

Besonders gut schmecken die gebrannten Mandeln natürlich frisch und heiß, gerade wenn es draußen kalt ist.

Und wer Mandeln nicht so viel abgewinnen kann, der kann sich auf andere Sorten gebrannter Nüsse freuen, wie beispielsweise Macadamia, Cashew oder Walnüsse.

Weihnachts-Shopping

Typisch für jeden Weihnachtsmarkt sind die vielen kleinen Verkaufsstände, an denen es häufig handgefertigte Kunstwerke zu bestaunen gilt. Ob Schals und Mützen, Notizbücher oder Glasfiguren – wer gerne schöne Dinge kauft, für den ist ein Weihnachtsmarkt das Paradies.

Besonders wenn es um Weihnachtsdeko und Christbaumschmuck geht, bieten die verschiedenen Stände auf dem Weihnachtsmarkt meist die tollsten Sachen an.

Egal ob man für sich selbst einkauft oder nach passenden Weihnachtsgeschenken für Familie und Freunde sucht: Auf dem Weihnachtsmarkt wird man immer fündig.

Die Atmosphäre

Das Wichtigste zum Schluss: auf dem Weihnachtsmarkt ist es einfach schön!

Die vielen kleinen Holzbuden, liebevoll dekoriert mit Tannengrün und jede Menge Lichtern, von irgendwo her ertönt Weihnachtsmusik (vorzugsweise „Last Christmas“) und es riecht nach Glühwein und Gewürzen.

Am schönsten ist es auf dem Weihnachtsmarkt nach Einbruch der Dunkelheit. Wenn all die Lichterketten und Kerzen so richtig zur Geltung kommen kann sich auch der größte Weihnachtsmuffel nicht mehr dieser einzigartigen Atmosphäre entziehen.

Nichts versetzt uns so sehr in weihnachtliche Stimmung wie ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt – genießen Sie die Adventszeit und freuen Sie sich auf Weihnachten!

Bilder: Planpolster, Steinpol, Willi Schillig

Zurück