Der perfekte Serienmarathon

Das Medium der Fernsehserie hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Bereits seit der Mitte des letzten Jahrhunderts tummeln sich verschiedenste Vertreter dieses Formats auf den unterschiedlichsten Sendern. Spätestens jedoch seit Streaming-Anbieter im Internet auf den Plan getreten sind, hat sich das Genre der Fernsehserie gewandelt. Mittlerweile produzieren Netflix & Co. sogar eigene Serien und rennen damit bei Zuschauern und Zuschauerinnen offene Türen ein. Da in den meisten Fällen jede neue Folge ab ihrem Erscheinungstermin zeitlich unbegrenzt zur Verfügung steht, sind Serienmarathons oder das sogenannte Binge-Watching immer beliebter geworden. Damit Sie für ein solches Ereignis bestens gewappnet sind, haben wir hier die wichtigsten Tipps für einen perfekten Serienmarathon zusammengetragen.

Netflix & Co. - das richtige Medium

Die Zeiten, in denen man einfach nur den Fernseher einschalten musste, um eine Serie zu gucken, sind lange vorbei. Verschiedene Anbieter wetteifern in den letzten Jahren mit einander und buhlen um die Gunst der Zuschauer.

Ob Netflix, Sky, Maxdome oder Amazon Prime: das Angebot ist vielfältig. Welcher der zahlreichen Streamingdienste der richtige ist, muss letztendlich jeder für sich selbst entscheiden – und immerhin gibt es auch im Free TV nach wie vor eine Reihe von Serien, die sich lohnen.

Wichtig ist nur, dass Sie sich im Vorfeld darüber informieren, welcher Anbieter welche Serien im Programm hat, damit Sie wissen, auf welchen Sie am besten zurückgreifen.

Zeitplanung ist alles

Jeder guckt Serien anders. Manche fiebern jeder neuen Episode entgegen und schauen sie, sobald sie verfügbar ist, andere warten, bis die komplette Staffel veröffentlicht ist und schauen sie dann am Stück. Informieren Sie sich, ab wann die neuen Folgen verfügbar sind, und richten Sie Ihre Planung daran aus.

Insbesondere, wenn die Gefahr besteht, im Internet oder Ihrem sozialen Umfeld gespoilert zu werden, empfiehlt es sich, die neuen Folgen möglichst rasch zu schauen.

Falls Ihnen Spoiler nichts ausmachen, können Sie natürlich auch warten, bis alle Folgen einer neuen Staffel verfügbar sind.

Der Vorteil bei Streamingdiensten liegt hier ganz klar darin, dass Sie selbst entscheiden können, wann Sie eine Serie gucken. Im Free TV sind Sie hingegen an Sendezeiten gebunden oder müssen alternativ auf die Mediathek zurückgreifen.

Machen Sie's sich gemütlich!

Ganz wichtig für einen gelungenen Serienabend ist natürlich auch der Ort, an dem Sie es sich gemütlich machen.

Die einen lümmeln sich am liebten mit dem Laptop ins Bett, die anderen bevorzugen das Sofa vor dem großen Fernseher – klar ist jedoch, es sollte bequem sein! Richten Sie sich so gemütlich wie möglich ein, damit Sie Ihre Lieblingsserie in vollen Zügen genießen können.

Wenn Sie alleine gucken, kann auch ein gemütlicher Sessel ausreichend sein; schauen Sie gemeinsam mit Freunden sollten Sie ausreichend Sitzplätze für alle einplanen. Ein großes Bigsofa beispielsweise bietet genügend Platz auch für viele Leute.

Mit vielen Kissen und Decken für den Kuschelfaktor können Sie sich so eine gemütliche Umgebung für den nächsten Serienmarathon schaffen.

Chips, Schokolade & Co.

Gerade beim Binge-Watching macht sich nach einer Weile häufig der Hunger bemerkbar. Und außerdem wissen wir alle, dass sich spannende Serien mit etwas zu Knabbern viel leichter aushalten lassen.

Egal ob Chips, Salzstangen und Erdnüsse oder doch lieber Schokolade und Gummibärchen: Organisieren Sie sich im Vorfeld ausreichend Nervennahrung, damit Sie es durch die spannendsten Folgen Ihrer Lieblingsserie schaffen.

Vergessen Sie jedoch bei all den Knabbereien nicht die Getränke!

Tränen vorprogrammiert?

Seien wir ehrlich: Die besten Serien sind meistens die, die mit unseren Gefühlen Pingpong spielen. Und nicht selten schaffen diese Serien es, so starke Emotionen in uns auszulösen, dass kein Auge trocken bleibt.

Für diese Angriffe auf unsere Tränendrüse sollte man sich im Vorfeld ebenfalls wappnen: Taschentücher raus! Sorgen Sie also auch für diese Möglichkeit vor, damit am Ende nicht alle mit nassen Ärmeln und verquollenen Augen vor dem Fernseher sitzen.

Mit diesen Tipps sind Sie bestens gewappnet für den nächsten Serienmarathon. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Bilder: Candy, Megapol, Willi Schillig

Zurück