Die leckersten Kürbisrezepte

Halloween ist vorüber, doch Kürbisse stehen nach wie vor hoch im Kurs. Dutzende verschiedener Sorten gibt es – manche davon essbar, andere werden als reine Zierkürbisse verwendet – und eine ist schmackhafter als die andere. Besonders beliebte Speisekürbisse sind Hokkaido und Butternut – diese beiden Sorten bekommen Sie in jeder gut sortierten Gemüseabteilung im Supermarkt. Wir haben für Sie unsere Lieblings-Kürbis-Rezepte herausgesucht, damit Sie das leckere Gemüse aus Amerika in all seiner Geschmacksvielfalt genießen können.

Kürbissuppe

Zutaten für 6 Portionen:

  • 800 g Hokkaidokürbis
  • 600 g Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 500 ml Kokosmilch
  • 5 cm Ingwerknolle
  • 2 EL Butter
  • 1 Zitrone (ausgepresst)
  • Sojasauce
  • Salz, Pfeffer

Kürbis gründlich waschen und putzen, dann halbieren und die Kerne entfernen. Das Kürbisfleisch würfeln. Möhren, Zwiebel und Ingwer schälen und würfeln. Kürbis, Möhren, Zwiebel und Inger in Butter andünsten. Anschließend mit Gemüsebrühe aufgießen und etwa 15 – 20 min kochen lassen. Mit einem Pürierstab fein pürieren, bei Bedarf durch ein Sieb streichen. Kokosmilch unterrühren und die Suppe mit Zitronensaft, Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken und vor dem Servieren nochmals erwärmen.

Butternut-Couscous

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Butternut-Kürbis
  • 300 g Couscous
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1 Granatapfel
  • 150 g Pistazien, geröstet und gesalzen
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • Frisches Basilikum
  • Salz, Pfeffer

Den Ofen vorheizen auf 180°C.

Kürbis schälen und würfen, in einer Schüssel mit Olivenöl verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend auf einem Backblech verteilen und 30 min im vorgeheizten Ofen backen.

Den Couscous in der Gemüsebrühe einweichen oder kochen (hierbei die Anweisungen auf der Packung befolgen). Die Zwiebel fein würfeln und in einer Pfanne glasig dünsten. Den Granatapfel öffnen und die Kerne herauslösen. Die Pistazien aus der Schale befreien.

Den Kürbis aus dem Ofen holen und etwas abkühlen lassen. Anschließend mit Couscous, Granatapfelkernen, Pistazien und Zwiebelwürfeln vermischen. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und fein gehacktem Basilikum abschmecken.

Kürbispommes

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Rosmarinpulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Den Hokkaido gründlich waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Anschließend in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. In einer Schüssel mit Öl, Rosmarinpulver, Paprikapulver, Salz und Pfeffer gründlich vermischen. Anschließend gleichmäßig auf einem Backblech verteilen und ca. 15 – 20 min backen. Zwischendurch einmal wenden.

Zu Kürbispommes schmecken Dips wie Mayonnaise, Ketchup oder Knoblauchsoße.

Kürbiskuchen

Zutaten (für den Boden):

  • 200 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

Zutaten (für die Füllung):

  • 700 g Kürbisfleisch (z.B. Hokkaido)
  • 180 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Packung Frischkäse
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Ingwerpulver
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • 1 Prise Salz

Für den Mürbeteigboden Mehl, Zucker, Backpulver und Salz vermischen. Kalte Butter in kleine Stücke schneiden und dazu geben, außerdem Eigelb und Zitronensaft beimischen. Mit der Hand oder dem Knethakten der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Anschließend im Kühlschrank mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

Das Kürbisfleisch in kleine Würfel schneiden und gründlich pürieren. Anschließend Frischkäse, Zimt, Ingwer, Nelkenpulver, Eier und Salz unterrühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

Den Ofen auf 175°C vorheizen.

Nun den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen, die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig darauf kräftig durchkneten. Anschließend mit einem Nudelholz fingerdick ausrollen. Eine Springform (26 cm) fetten und Boden und Wände mit dem Mürbeteig auslegen. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Nun die Kürbismasse in die Form füllen und glattstreichen. Den Kuchen 60 bis 70 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und 10 min stehen lassen; nun vorsichtig aus der Form lösen und völlig abkühlen lassen. Vor dem Servieren bei Bedarf mit Puderzucker bestäuben.

Überraschen Sie Ihre Freunde oder Familie mit einem leckeren Kürbisrezept und genießen Sie die letzten Herbsttage auch kulinarisch!

Bilder: RMW, Schösswender

Zurück