Frische Ideen für Ihre Wandgestaltung

Wärmende Sonnenstrahlen haben den letzten Schnee- und Eisresten den Garaus gemacht, helfen kleinen Frühlingsboten beim Öffnen ihrer Knospen und füllen die Natur mit Farbe und Leben. Vorbei sind triste Tage, an denen man sein Zuhause am liebsten gar nicht mehr verlassen würde denn gerade der Frühling bringt frischen Wind in den Alltag. Die wieder zu neuem Leben erwachte Natur im Frühling steckt voller Energie und Lebensfreude wäre es da nicht schön, wenn man die Frühlingsgefühle nicht nur bei einem schönen Spaziergang an der frischen Luft, sondern auch in den eigenen vier Wänden spüren könnte? Für alle unter Ihnen, die sich von den lebendigen Farben des Frühlings inspiriert fühlen, haben wir einige Inspirationen für eine frische Wandgestaltung zusammengestellt.

Der luftig leichte Anstrich

Zarte Wandfarben in Natur- und Pastelltönen schaffen ein besonders sanftes Ambiente und sorgen für eine harmonische Atmosphäre. Töne aus dieser Farbfamilie wie zum Beispiel ein mildes Rosé oder gedecktes beige halten sich eher dezent im Hintergrund und dienen so als perfekte Grundlage für ein zeitlos schönes Wohnkonzept.

Pastell und Naturtöne harmonieren fabelhaft miteinander und dank der Leichtigkeit, die diese Nuancen ausstrahlen, lassen sie sich auch wunderbar mit verschiedenen Einrichtungsstilen kombinieren.

Das Gute: Da sie so sanft und unaufdringlich sind, ist es zudem nahezu unmöglich, sich an den Farben satt zu sehen.

Unser Tipp: Möbel in einem hellen Grau, kräftigen Schwarz oder leuchtendem Weiß sind der perfekte Kontrast zu den milden Pastelltönen und bringen sie so richtig zur Geltung.

Für mehr Vielfalt an Ihren Wänden

Freundliche Farben wirken nicht nur besonders einladend, sondern sorgen auch für eine unverwechselbar warme Atmosphäre. Dabei lassen sich gerade helle Grün- und Gelbtöne wunderbar miteinander kombinieren und vermitteln ein Gefühl von Licht und Energie. Außerdem erinnern diese Nuancen an die wachsenden Triebe im Frühling und zaubern so ein vitalisierendes Ambiente.

Wenn es um die Gestaltung der Wände geht, müssen diese längst nicht mehr einfarbig gestrichen werden – ganz im Gegenteil: Es gibt verschieden Möglichkeiten, Farben auch auf ein und derselben Wand gekonnt miteinander zu verbinden. Aufregende Musterungen wie Karo- oder Rautenmuster bringen nicht nur Schwung in Ihr Wohnkonzept, sondern sorgen auch für ein stilvolles Kontrastprogramm.

Wir wäre es beispielsweise mit Schwarz-Weißen Streifen an der Wand? Dazu knallige pinke, gelbe und rote Tulpen und fertig ist ein ausgefallener, frische und sehr moderner Look – zwar nicht in den klassischen Frühlingsfarben, aber definitiv ein peppiger Hingucker um frischen Wind in die eigenen vier Wände zu bringen.

Unser Tipp: Weiße Möbel schaffen einen zurückhaltenden, stimmigen Kontrast und bringen die frühlingshaften Farben so richtig zum Strahlen.

Bringen Sie das Draußen nach Drinnen

Hinter der bequemen Sofalandschaft scheint ein Blütenzweig zu wachsen, über dem Sideboard strahlt die Sonne und im Schlafzimmer drehen kleine Vögel ihre Runden.

Ja, Sie haben richtig gehört, wir befinden uns immer noch in den heimischen vier Wänden. Mit schicken Fototapeten und Wandtattoos lassen sich die schönsten Motive ganz einfach auf die Wand zaubern und Räume und Fantasie zum Leben erwecken. Ob die ersten zarten Knospen des Frühlings, leuchtende Blüten oder ein zarter Zweig, Motive aus der Natur sind dabei beliebt und zaubern ein unverwechselbar harmonisches Ambiente.

Das Meer bei Ihnen Zuhause

Leichte Türkistöne lassen uns vom letzten Urlaub und dem erfrischenden Gefühl von klarem Meerwasser auf der Haut träumen und machen sich besonders gut an den Wänden des heimischen Badezimmers.

Aber auch in anderen Räumen kann Türkis in Verbindung mit formschönen Möbelstücken und stimmigen Wohnaccessoires für einen frischen Wind sorgen und das Urlaubsfeeling in die eigenen vier Wände einziehen lassen.

4 Tipps zur richtigen Farbwahl

  • Berücksichtigen Sie Raumgegebenheiten wie die Größe oder den Lichteinfall
  • Entscheiden Sie sich für einen geeigneten Farbton (warm/kalt)
  • Wählen Sie zwischen den verschiedenen Farbnuancen von hell bis dunkel. Helle Töne wirken meist freundlicher und öffnen den Raum optisch, dunkle Farben wirken eher beruhigend und lassen einen Raum kompakter wirken
  • Besorgen Sie sich Farbfächer in verschiedenen Variationen und probieren Sie aus, welche Farben in Kombination und mit Ihrem Raumkonzept harmonieren

Bilder: Loddenkemper, Wöstmann

Zurück