Schnelle Party-Food-Rezepte

Sie kennen das sicherlich: Sie erwarten Gäste und müssen für ausreichend Verpflegung sorgen, oder aber Sie sind auf eine Feier eingeladen, wo darum gebeten wird, etwas zu essen mitzubringen. In diesen Situationen stehen wir oft vor der Frage, ob wir jetzt zum gefühlt hundertsten Mal den Nudelsalat nach dem alten Familienrezept machen sollen, oder nicht doch vielleicht etwas Neues ausprobieren. Und gerade, wenn Sie wenig Zeit haben, ist es manchmal schwierig, das richtige Gericht zu finden. Wir haben für Sie ein paar Ideen zusammengestellt, wie Sie mit vergleichsweise wenig Aufwand tolle Party-Food-Gerichte zubereiten können.

Salat zum selber Kombinieren

Ein bunter Salat ist grundsätzlich immer eine gute Idee für eine Party. Je mehr Zutaten allerdings darin enthalten sind, desto größer wird die Zahl der Gäste, die ihn möglicherweise verschmähen. Der eine mag keine Oliven, der nächste keine Zwiebeln und der dritte ist allergisch gegen Tomaten.

Was also tun – weniger Zutaten verwenden? Das ist eine Möglichkeit.

Alternativ können Sie aber auch einfach alle Zutaten fertig geschnitten in separaten Schälchen arrangieren, sodass sich jeder seinen Salat so mischen kann, wie er oder sie es möchte. Der große Vorteil: hier können Sie auch mit etwas ausgefalleneren Zutaten experimentieren, wie beispielsweise Cashew-Nüsse, Blaubeeren oder Anchovis.

Rohkost-Sticks mit Dip

Wenn Sie ein frisches und gesundes Finger-Food-Rezept für Ihre Party suchen, können wir Ihnen Rohkost-Sticks mit Dip empfehlen. Hierzu werden wahlweise Paprika, Salatgurken und Karotten in etwa fingerlange Streifen geschnitten und mit einem passenden Dip serviert. Diesen können Sie beispielsweise aus Quark und Joghurt zu gleichen Teilen zubereiten, verfeinert mit fein gehackten Kräutern wie Petersilie, Schnittlauch, Dill oder Kresse – hierzu können Sie beispielsweise auch eine fertige Gartenkräuter-Mischung verwenden. Zuletzt noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Servieren Sie die Rohkost-Sticks entweder auf einer großen Platte und den Dip in einer Schüssel daneben oder arrangieren Sie kleine fertige Portionen in Schnapsgläsern.

Bruschetta mit Tomate und Knoblauch

Dieses ursprüngliche „Arme-Leute-Essen“ aus Italien ist in unterschiedlichen Abwandlungen mittlerweile zu einer beliebten Vorspeise geworden. Doch auch als Fingerfood am Partybuffet eignet es sich wunderbar. Wir haben eines der beliebtesten und verbreitetsten Rezepte für Sie notiert:

Zutaten:

  • 5 Strauchtomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 Ciabatta
  • Salz, Pfeffer
  • Frische Basilikumblätter (zum Garnieren)

Die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch fein hacken und gemeinsam mit den Tomatenwürfeln und 3 EL Öl vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Den Backofen auf 180 – 200 °C vorheizen.

Das Ciabatta in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit den restlichen 2 EL Öl bestreichen. Die Ciabattascheiben auf einem mit Backpapier belegten Backofengitter auf mittlerer Stufe ca. 5- 8 Minuten goldbraun backen.

Anschließend die Ciabattascheiben aus dem Ofen nehmen und mit dem Tomaten-Knoblauch-Gemisch belegen. Mit Basilikumblättern garnieren (entweder ganz oder klein geschnitten).

Tomate-Mozzarella-Spieße

Caprese ist ein beliebtes Partyrezept – allerdings bedeutet das Schneiden von Tomate und Mozzarella einen gewissen Aufwand, und das Gericht ist als Fingerfood doch eher ungeeignet. Eine schöne Variation stellen Tomate-Mozzarella-Spieße dar.

Hierzu benötigen Sie Cocktail- oder Rispentomaten, Mini-Mozzarella-Kugeln (alternativ können Sie auch normalen Mozzarella verwenden und in große Würfel schneiden), frische Basilikumblätter und wahlweise Schaschlik-Spieße oder Zahnstocher (je nachdem, wie groß Sie die Tomate-Mozzarella-Spieße machen möchten). Spießen Sie abwechselnd eine Tomate, eine Mozzarella-Kugel und ein Basilikumblatt auf den Schaschlik-Spieß oder den Zahnstocher und arrangieren Sie die fertigen Spieße auf einem großen Teller oder einer Servierschale.

Wenn Sie möchten, können Sie cremigen Balsamico zum Garnieren darüber träufeln.

Käse-und-Wurst-Platte

Den wohl geringsten Vorbereitungsaufwand stellt eine große Käse-und-Wurst-Platte dar. Arrangieren Sie verschiedene Sorten von Käse, Wurst und Schinken auf einer großen Platte, gerne ergänzt um Cocktailtomaten, Oliven oder Trauben. Hier gilt vor allem: Das Auge isst mit. Achten Sie darauf, dass die Käse-und-Wurst-Platte eine besonders vielfältige Auswahl bietet und dass die verschiedenen Sorten visuell ansprechend arrangiert sind. Und damit Wurst und Käse nicht pur gegessen werden müssen, können Sie einen Korb mit Baguette-Scheiben oder anderen Brotsorten daneben stellen.

Party-Food bedarf nicht zwangsläufig einer aufwändigen Vorbereitung, um lecker und abwechslungsreich zu sein. Mit unseren schnellen Rezepten gelingt das Buffet für die nächste Party im Handumdrehen!

Unser Küchenkonfigurator

Finden Sie jetzt Ihre Lieblingsküche mit unserem Küchenkonfigurator!

Zurück